For full functionality of this site it is necessary to enable JavaScript. Here are the instructions how to enable JavaScript in your web browser.

Blog

Emotionales Marketing mit Motion Design

Bewegende Inhalte in bewegten Bildern: Mit Motion Design schaffen Sie einzigartige digitale Experiences für Ihre Kunden.


Bewegtbild im Fokus 

Von den ersten Kinos über das das spätere Statussymbol Fernseher bis hin zu YouTube, Instagram und neuerdings TikTok: Wo auch immer Bewegtbild möglich wird, entwickelt es sich rasant zum dominierenden Medium. Und wahrscheinlich feilt bereits irgendwo auf der Welt ein Start-up an der Entwicklung des nächsten Video-Massenmediums. Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis wieder ein neuer Trend in Sachen Bewegtbild auf uns zukommt. 

Smartphones, Tablets, Digital Signage 

Wir leben in einer Welt der Bildschirme. Sie bestimmen den Alltag der heutigen Konsumenten. Und ohne einen Blick in die Kristallkugel werfen zu müssen: Dieser Trend wird sich noch weiter fortsetzen, denn Digital Natives sind die Kunden der Zukunft. 

Umso erstaunlicher ist, wie hartnäckig viele Unternehmen an klassischen analogen Medien festhalten. Der mediale Wandel im Marketing verläuft nur zäh. Dabei müsste klar sein, welchen Wettbewerbsvorteil ein zukunftsorientierter Ansatz bringt. 

Damit Sie nicht den Anschluss verlieren und am Puls der Zeit bleiben, verraten wir Ihnen heute wie Sie Ihre Kanäle optimal bespielen. Und zwar, mit Motion Design! 

Was ist Motion Design? 

Was anfangs noch über Film belichtete, händisch erstellte Grafiken waren, sind heute komplexe digitale Effekte und Tools. Sie bieten uns Möglichkeiten zur Vermittlung von Information und Emotion wie kaum eine andere Design-Disziplin. Und genau darum geht es: Motion Design verfügt über Potenziale, die vom Erklären simpler Sachverhalte bis hin zum Eintauchen in eine virtuelle 3-D-Welt alles erlauben.

Kurzum: Motion Design ist ein komplexes Tool, das einfache Lösungen generiert – universell und für jeden Screen, der bespielt werden will.

Was kann Motion Design? 

Sämtliche Varianten des animativen Bewegtbildes haben eines gemeinsam: Sie sind ein emotionaler Anker. Mit der Emotionalität, die Motion Design erzeugt, wird aus Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung eine einzigartige digitale Experience. 

Warum ist das entscheidend? Ein einzelnes Bild bleibt ein abstraktes Konzept. Es hält die Aufmerksamkeit des Betrachters meist nur kurz. Um uns wie gebannt vor den Bildschirmen Inne halten zu lassen, braucht es emotionalisierende Aspekte wie Ton, Stimme und Bewegung. Sie bündeln die Aufmerksamkeit der Konsumenten. Menschen reagieren dabei unterschiedlich auf diverse mediale Reize. Motion Design setzt diese Reize gezielt ein, um sicherzustellen, dass Kunden auf die für sie passende Weise angesprochen werden. 

Welcher Typ Motion Design sind Sie? 

Im Großen und Ganzen gibt es drei verschiedene Arten von Animation – jede davon mit einem individuellen Schwerpunkt: 

  • cinematografische Inszenierung
  • funktionaler Explainer 
  • angewandtes Storytelling

Welche Variante des Motion Design für Ihre Zielgruppe und Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung die richtige ist, hängt davon ab, was Sie damit erreichen wollen.

Cinematografische Inszenierung 

Stellen Sie sich Ihr Produkt im Kontext Ihres Lieblings-Kinofilms vor. Egal, ob Sie dabei an einen actiongeladenen Blockbuster denken oder an eine besonders emotionale Szene: Bei der cinematografischen Inszenierung wird Ihr Produkt als „Larger than Life“ präsentiert. Der Fokus liegt dabei nicht darauf, die genaue Funktionsweise oder das Produkt in seinem alltäglichen Umfeld darzustellen. 

Ziel einer cinematografischen Inszenierung ist es, den Betrachter zu überraschen. Warum nicht – entgegen aller Erwartungen – zur Abwechslung einen Kran, einen Rucksack oder eine Seilbahn dramatisch in Szene setzen? In stimmungsgeladenem Licht, mit Ton hinterlegt und untermalt von mitreißender Musik – dieser Eindruck bleibt Ihren Kunden garantiert im Gedächtnis!

Funktionaler Explainer 

Die Vielzahl der Darstellungsformen, die Motion Design ermöglicht, erlauben es Ihnen auch komplexe oder abstrakte Sachverhalte einfach zu erklären. Mit einem funktionalen Explainer geben Sie Ihren Kunden Wissen über Ihre Leistungen und Produkte an die Hand. So wird die Information mit einem intelligenten Konzept nicht nur leicht begreifbar. Sie wird darüber hinaus auch zur Unterhaltung. Ein charmantes Voiceover tut sein Übriges, um die Kunden optimal abzuholen.

Wichtig: Nicht jedes Detail muss erklärt werden. Eine knackige und informative Animation nimmt dem Kunden die Angst, etwas nicht zu verstehen und macht Lust auf mehr.

Angewandtes Storytelling 

Welche Geschichte haben Sie zu erzählen? Wie lautet die Story hinter Ihrer Marke oder Ihrem Unternehmen? Erzählen Sie sie in einer Animation und spannen Sie einen dramaturgischen Bogen. Dadurch kann der Kunde besser in Ihre Markenwelt eintauchen und ein Stück des Weges mit Ihnen gehen. 

Einfach gesagt: Eine gute Geschichte bildet das Bindeglied zwischen Ihnen und Ihren Kunden. Angewandtes Storytelling schafft, dass sich Kunden in Ihrer Geschichte wiederfinden. Und wenn das erst einmal der Fall ist, dann finden sie sich höchstwahrscheinlich auch in Ihrem Geschäft oder auf Ihrer Website wieder … 

Sie sehen: Mit Motion Design lassen sich eine ganze Reihe digitaler Experiences schaffen und unterschiedlichste Kanäle bespielen. 

Sie wollen nun selbst etwas Neues mit Motion Design ausprobieren? Und Ihre Kunden mit einem Animations-Video am Puls der Zeit begeistern? Wir beraten und betreuen Sie gerne!