For full functionality of this site it is necessary to enable JavaScript. Here are the instructions how to enable JavaScript in your web browser.

Blog

Innovatives Datascience-Projekt für Steiermark Tourismus

Das eingespielte Agentur-Duo elements und Content Garden setzt einen wichtigen Meilenstein in Zeiten der Digitalisierung und zeigt, was Datenanalyse in Kombination mit Native Advertising möglich macht.


 
Steiermark Tourismus realisiert neues Zusammenspiel von Technologie und Marketing

Der Status Quo: Steiermark als eine der beliebtesten Urlaubsdestinationen Österreichs ist mit den unterschiedlichsten Vorstellungen an Freizeitgestaltung behaftet. Kein Wunder also, dass auch der Online-Auftritt von steiermark.com eine großartige Fülle an Informationen für potenzielle Urlauber bereit hält. Unendlich viele Möglichkeiten für den User, die den Anbieter wiederum vor die Herausforderung stellen, jene Themen zu eruieren, die den Website-Besucher tatsächlich überzeugen, seine Quality Time im Grünen Herzen Österreichs zu verbringen. Der Arbeitsauftrag war somit schnell definiert: Die Erhebung und Analyse komplexer User-Daten, um resultierend daraus eine zielgerichtete Content-Strategie zu entwickeln.

Erich Neuhold, Geschäftsführer von Steiermark Tourismus, ist mit der Etablierung und Festigung der Marke Steiermark betraut und legt die Intention des Gemeinschaftsprojektes ganz klar dar:

„Die einhergehenden Veränderungen im Zuge des Online-Zeitalters haben auch auf unserer Website steiermark.com ihre Spuren hinterlassen: Eine Unmenge an vielfältigem Inhalt für eine sehr breite, heterogene Zielgruppe. Diese Entwicklung wollten wir im Rahmen eines Datascience-Projektes evaluieren, um herauszufinden, wie die Inhalte auf den Nutzer wirken und wo Spielraum für Optimierung gegeben ist.“

Mit der Betreuung des Projektes war die Salzburger Full-Service-Digitalagentur elements gemeinsam mit der Digital-Content-Distribution Agentur Content Garden betraut. Nicht nur, dass die beiden Partner schon über Jahre erfolgreich zusammenarbeiten, sie verstehen es auch ausgezeichnet, ihre Synergien optimal und effizient zu nützen.

Native Advertising als innovatives Content-Tool

Um zum bestmöglichen Ergebnis zu gelangen, wurden zwei Research-Ansätze verfolgt:
Zum einen erarbeitete elements, die mit Pimcore auch das CMS und die technische Infrastruktur für den Kunden steiermark.com zu Verfügung stellt, mittels gezielter Websiteanalysen und Strukturierung von bestehenden Buchungsdaten jenen Hero-Content, der die relevantesten Thematiken von steiermark.com kommunizierte.

„Dank detaillierter Analysen war es uns möglich, ein schlüssiges Profil hinsichtlich der Domain-Nutzung zu skizzieren. Typische Leser-Pfade nachzuzeichnen und klare Handlungsempfehlungen abzuleiten, birgt einen großen Pool an Möglichkeiten, die es nun zu kanalisieren gilt“,

zeigt sich elements Gründer und Geschäftsführer Patrick Edelmayr begeistert.

Zum anderen erstellten Content Garden und Steiermark Tourismus zu relevanten Themen wie „Natur & Bewegung“, „Regeneration & Wellness“ und „Kultur & Kulinarik“ ein Content Research Setup, bei dem neutrale Artikel im Premium Publisher Netzwerk von Content Garden einer themenaffinen Leserschaft österreichischer und deutscher Online Tagesmedien ausgespielt wurden. So konnten Content-Interaktionen von neutralen Usern (abseits des Tourismusportals steiermark.com) identifiziert und analysiert werden.

„Mit der umgesetzten Kampagnen-Strategie haben wir Neuland im Content Marketing betreten. Einerseits haben wir Usersignale genützt, um genau jenen Content zu produzieren, den die Leser sich wünschen, andererseits haben wir die neu aufgesetzten Zielseiten des Kunden voll-nativ auf Qualitätsmedien im DACH Raum syndiziert - eine native und optimierte Integration von Landingpages in dieser Form hat es noch nicht gegeben“,

sagt Lucas Schärf, CEO Content Garden.


Das erfolgreich gestartete Projekt trägt nach wie vor großes Potenzial in sich, steht man mit diesem Datascience-Projekt doch erst am Anfang einer spannenden und zugleich herausfordernden Digitalisierungswelle. Aber allein die bis dato eruierten Ergebnisse halten schon jetzt große, ungeahnte Möglichkeiten bereit. Möglichkeiten, wie man als Online-Anbieter ganz individuell auf wesentliche Faktoren wie Zielgruppe, Such-Intention und Informationsbedarf, Content und Kommunikationskanal eingehen und dem Online-User dadurch maßgeschneiderten Inhalt, abhängig von der Phase seiner Customer-Journey, anbieten kann.

elements - Umsetzungsteam Steiermark | © elements

elements - Umsetzungsteam Steiermark | © elements

Patrick Edelmayr, Gründer und CEO von elements | © elements

Patrick Edelmayr, Gründer und CEO von elements | © elements

Erich Neuhold, Geschäftsführer Steirische Tourismus GmbH | © Steiermark Tourismus GmbH/ Bernhard Loder

Erich Neuhold, Geschäftsführer Steirische Tourismus GmbH | © Steiermark Tourismus GmbH/ Bernhard Loder

Lucas Schärf, CEO und Co-Founder von content garden | © content garden technologies GmbH

Lucas Schärf, CEO und Co-Founder von content garden | © content garden technologies GmbH