For full functionality of this site it is necessary to enable JavaScript. Here are the instructions how to enable JavaScript in your web browser.

Blog

Wir waren dabei: OMX & SEOkomm 2017!

360° Inspiration für die digitale Zukunft.


elements und punkt & komma auf der OMX 2017 | © elements

Recap OMX

Auch 2017 konnte die OMX in Salzburg wieder mit überaus abwechslungsreichen Vorträgen und einem tollen Rahmenprogramm locken. Zu den Hauptthemen zählten Voice Search, diverse Entwicklungen im Bereich Social Media und die neue Datenschutzrichtlinie 2018. Das konnte und wollte sich das Campaign- und Content-Marketing-Team von elements natürlich nicht entgehen lassen! Unsere persönlichen Highlights wollen wir euch dabei natürlich nicht vorenthalten …


Die Kunst digitaler Verführung von Karl Kratz

Wie von Moderator Andi Knoll ganz richtig erkannt, kommen Sequels meist nicht an Originale heran. Ganz anders war das bei der Keynote von Karl Kratz, der mit dem zweiten Teil seiner Reihe „Die Kunst digitaler Verführung“ auf voller Linie überzeugen konnte. Kernessenz des Vortrags war mit Sicherheit, dass wir Digitals (ganz egal ob Marketer, UX-Designer, Website-Konzeptionisten) die Architekten des User-Erlebnisses sind und wie kleine, durchdachte Änderungen einen riesigen Unterschied im User-Erlebnis machen können. Besonders spannend dabei war, wie er das Publikum immer wieder selbst in kleine Fallen tappen lies und damit die Realität in Frage stellt – oder wie Kratz es formulierte: Realität erzeugen, um sie gleich danach wieder zu zerstören!

Was können wir daraus mitnehmen? Kratz hat das zum Schluss recht gut mit einigen Bulletpoints zusammengefasst, die wir euch nicht verheimlichen wollen:

  • Erzeuge neue Realitäten
  • Leite die Aufmerksamkeit der User
  • Erzeuge Resonanz
  • Arbeite mit Sensorik
  • Verwende Symbolik

 

Nils Kattau – Advanced Landingpage Optimization

„How to landingpage“ – so könnte man kurz und knapp den Vortrag von Nils Kattau zum Thema conversionorientierte Landingpage-Optimierung beschreiben. Unser aller Ziel ist es ja vornehmlich, die User dazu zu bringen, Produkte und Dienstleistungen online anzufragen oder im besten Fall sogar zu kaufen. Eine klare Empfehlung von Kattau ist hier, den häufig vernachlässigten Blank Space im Header-Bereich verstärkt zu nutzen, um z.B. über Trust-Zeichen Vertrauen beim User aufzubauen. Auch das Thema Daten fand in seinem Vortrag einen zentralen Platz. Nur auf Basis fundierter Daten und Tests können valide Handlungsempfehlungen für die Landingpage-Optimierung formuliert werden. Lustige Anekdote am Rande: Nils ist ein Fan vom Website-Analyse Tool hotjar und hier laut eigener Aussage seit einiger Zeit dran, eines der raren Fan-T-Shirts dieses Unternehmens zu ergattern. Mit dem Vortrag auf der OMX dürfte ihm das nun endlich gelungen sein. ;-)

Die locker-flockige Art und Weise, wie Kattau ein doch recht komplexes und umfangreiches Thema vermittelte, machte das Zuhören bei diesem Vortrag wirklich zu einem Vergnügen! Das Beste dabei: Die praxisnahen Tipps kann man selbst schnell und einfach umsetzen und die gezeigten Tools sind zum Teil sogar kostenfrei zu haben.

Das Video zum Vortrag könnt ihr euch übrigens online ansehen: https://www.facebook.com/omx.at/videos/1417298645060363

Insgesamt hat die OMX ihren Stellenwert als eine der besten Digital Marketing Konferenzen in Österreich einmal mehr gesichert. Thematisch war hier wohl für jeden etwas dabei. Was die OMX so besonders macht, ist aber nicht nur die Qualität der Vorträge, sondern vor allem auch das Networken in den Pausen mit inspirierenden Menschen aus den unterschiedlichsten Branchen. Um es mit den Worten der OMX zu sagen: „Beim Reden kuman die Leit z’sam …!“


Recap SEOkomm

Als Suchmaschineoptimierer merkt man, dass sich das Jahr zu Ende neigt, wenn es im November wieder heißt: Auf geht’s zur SEOkomm.

Also packten wir unsere sieben Sachen und machten uns auf den Fußweg zur nahe gelegenen Brandboxx. Dort erwartete uns der übliche morgentliche SEOkomm-Trubel, der Kampf ums Frühstück und natürlich die besten Sitzplätze bei der großen Eröffnungskeynote. Oliver Hauser und sein Team schaffen es aber jedes Jahr aufs Neue, diesem Trubel einen gemütlichen und äußerst organisierten Charme zu verleihen.

Vom Frühstück gestärkt ging es mit großen Erwartungen in Richtung Keynote, denn Speaker Marcus Tandler ist für seine visionären und voluminösen Slidestorms bekannt. Unsere Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Im Rahmen von 420 (!) Folien gab uns Marcus tiefe Einblicke in die SEO-Welt von heute und morgen. Im Vergleich zu vergangenen Keynotes waren die Inhalte aber deutlich „greifbarer“. Die von ihm bereits seit Jahren angekündigte Wende in Richtung Sprachsuche und digitale Assistenten ist nun im SEO-Alltag angekommen.


Was das für uns bedeutet?

Website-Inhalte müssen so aufbereitet sein, dass sie einerseits für Menschen nützlich und lesbar, andererseits für Maschinen verständlich und crawlbar sind. Wenn man also gute Inhalte schreibt, diese sauber aufbereitet und mit strukturiertem Markup verständlicher macht, dann ergattert man vielleicht den heiß ersehnten Platz im Featured Snippet. Die #0 ist die neue #1. Gleichzeitig sind die Featured Snippets meist die Basis für die Sprachsuche via digitaler Assistenten. Das heißt: #0 = SEO-Gold.

Das wir bereits seit über einem halben Jahr mit Featured Snippets arbeiten zeigt, dass wir hier definitiv auf dem richtigen Weg sind.

Nach der Keynote verteilte sich das Team wie üblich in verschiedene Themen-Slots, um eine möglichst große Fülle an Wissen zu bekommen. Uns gefiel die große Bandbreite an Themen, die von klassischen SEO-Basics, Content-Optimierung und technischem JavaScript SEO bis hin zu Enhanced Ecommerce Tracking und Marketplace SEO reichte. 

Insgesamt sticht hervor, dass Entscheidungen zusehends datengetrieben getroffen werden. SEO bedeutet seit langem nicht mehr „paar Links drauf“, „paar Keywords rein“ und läuft. SEO bedeutet UX, SEO bedeutet User Signals, SEO bedeutet Datenanalyse. Die Professionalisierung der SEO-Branche und die Überschneidung/Verschmelzung mit verwandten digitalen Disziplinen ist nicht nur gewünscht, sondern überlebensnotwendig. Ohne disziplinübergreifendes Wissen ist SEO im Jahr 2017 nur noch in Ausnahmefällen erfolgreich. 

Dies bestätigte sich auch in Gesprächen zwischen den Vorträgen und bei der abendlichen Afterparty. SEO wird komplexer, ununterbrochen. Am Ball bleibt nur, wer sich kontinuierlich weiterbildet, Neues ausprobiert und den sprichwörtlichen „Blick über den Tellerrand“ wagt. Den Weiterbildungsauftrag hat die SEOkomm auch 2017 wieder mit Bravour erfüllt. Ein großes Lob an Oliver und sein Organisationsteam.

Unser elements Digital Marketing Team nimmt ein Sammelsurium an inspirierenden Ideen mit und kommt nächstes Jahr auf alle Fälle wieder zur OMX und SEOkomm – see you 2018!

 

Die gesamte ultimative SEOkomm & OMX Recap-Liste 2017.

SEOkomm Afterparty 2017 mit Otto, Alex, Nadja und Serena | © elements
elements und punkt & komma auf der OMX 2017 | © elements
Anna und Serena auf der SEOkomm 2017 | © elements