For full functionality of this site it is necessary to enable JavaScript. Here are the instructions how to enable JavaScript in your web browser.

Blog

elements eröffnet neues Büro im Softwarepark Hagenberg

Mit dem eben eröffneten Standort in Hagenberg, direkt auf dem Campus der FH Oberösterreich, investiert die Salzburger Agentur elements in ein attraktives Arbeitsumfeld für Studierende.


„Es gilt Talente zu fördern und zu fordern“, sagt Mag. Patrick Edelmayr, Geschäftsführer von elements. „Die Studenten genießen eine Top-Ausbildung und sind zudem hoch motiviert. Umso wichtiger ist es für uns, ihnen nicht einfach nur die Möglichkeit zu bieten neben dem Studium zu arbeiten, sondern sie als fixen Bestandteil des Teams aktiv in Projekten zu involvieren.“

Attraktivität für Studenten 
Aktuell sind fünf Studenten der FH Hagenberg im neuen Office von elements zu Hause, wobei auf ausreichend Platz für eine entsprechende Expansion bereits im Vorfeld geachtet wurde. elements wurde schon mehrmals als bester Arbeitgeber ausgezeichnet und transferiert diesen Spirit nun auch nach Hagenberg. Um mit fachlichem Know-how zur Seite stehen zu können, ist größtenteils immer ein Ansprechpartner aus dem Salzburger Headquarter vor Ort. Dank des neuen Standorts in Oberösterreich sind die Faktoren Salzburg, Pendeln oder Wohnung kein Hindernis mehr - eine Win-win-Situation für die Digitalagentur und die Hochschüler. Der Fokus liegt klar auf dem 360-Grad-Ansatz: Arbeiten, Wohnen, Leben, Studieren. Die unmittelbare Nähe zum Campus ermöglicht den Studierenden nach dem Praktikum, Arbeit und Studium problemlos vereinen und sich selbst entfalten zu können.

Wissenschaft und Wirtschaft zusammenrücken 
Als Mitglied des Fördervereins arbeitet elements bereits seit mehreren Jahren intensiv mit der FH Hagenberg zusammen und zeigt Präsenz durch Gastvorträge, Sponsoring, Hilfestellung bei Abschlussarbeiten, Praktikumsplätze und ist am Tag der Karrieremesse immer vor Ort. „Die Nähe zu den Bildungsinstituten und den Studenten ist für uns maßgebend, denn hier entsteht Zukunft! Die Fachhochschule Oberösterreich ist eine Top-Ausbildungsstätte und wir freuen uns, nun noch agiler kooperieren zu können“, so Edelmayr. FH-Prof. DI Dr. Heinz Dobler, Leiter des Bachelorstudiengangs Software Engineering ergänzt: „Durch die enge Vernetzung mit Unternehmen gewinnen wir nicht nur an Praxisnähe, sondern stehen auch im permanenten Wissens- und Erfahrungsaustausch.“